Hanfsamen Sorten

Es gibt mittlerweile mehrere hunderte Hanfsamen Sorten. Auf Englisch nennt man diese auch Seed-Strains. Es gibt schon so viele Cannabis Sorten, dass niemand eine genaue Zahl festlegen kann. Das kommt daher, dass die bekanntesten Sorten miteinander gekreuzt werden. Man bekommt mittlerweile jede bedenkliche Hanfsamen Sorte angeboten, die aber alle auf der selben Pflanze, der Cannabis Sativa L. basieren. Cannabis Sorten können im Aussehen, der Wirkung, im Preis, beim Anbau und anderen Faktoren variieren. Es gibt viele bekannte Hanfsamen Sorten, die schon viele Auszeichnungen bekommen haben, aber es gibt auch total unbekannte Sorten, die auch sehr gut zu rauchen sind. Einige der bekanntesten Hanfsamen Sorten sind sicherlich Crystal, Chronic, Big Bud, Ice, White Widow, Northern Light und Super Skunk. Doch es gibt noch wesentlich mehr Hanfsamen Sorten in holländischen Coffeeshops.

Alle Cannabis Sorten sind in drei Hautkategorien / Arten einzuteilen. Das sind:

  •     Indica
  •     Sativa
  •     Ruderalis

Indica Cannabis Sorten sind meistens klein und kompakt. Gut geeignet für den sogenannten “Homegrow”, wo man zuhause in einer Growbox das Hanf züchtet. Trotz dass die Pflanze relativ klein wird (ca.1m), produzieren Indicas relativ viel Blüten. Es gibt Indica Cannabis Sorten die bis zu 600g pro m² (ca. 4-5 Pflanzen). Indicas stammen fast alle aus Afghanistan, Pakistan, Indien, Tibet, Nepal, usw. also überwiegend aus Südasien. Die Wirkung geht mehr auf den Körper und macht “stoned”, also mehr ein Couchdrücker.

Es gibt hunderte verschiedene Sorten auf dem Markt
Es gibt hunderte verschiedene Sorten auf dem Markt

Sativa Cannabis Sorten werden meist draussen angebaut im Freien. Sie werden hoch und breit. Daher sind Sativa Sorten eher für den Sommer gedacht, wo man irgendwo im Wald einen Grow startet. Sativa Sorten stammen von Thailand, Kambodscha, Jamaika, Mexiko, usw., also meist aus äquatorialen Gebieten. Der Unterschied zu Indicas ist auch, dass die Blüten 9-12 Wochen brauchen, um geerntet zu werden, anstatt 6-9 Wochen. Also noch länger als normal. Die Wirkung findet mehr im Kopf statt und macht eher “fit”, statt einen in die Couch zu drücken.

Ruderalis Cannabis Sorten sind meisten sehr klein und überschreiten selten die 60cm Marke. Sie bilden fast keine Seitentriebe und die Blätter sehen auch anderst aus als normal. Ruderalis bedeutet “wildwachsende Pflanzen”, die an Straßenrändern und brach liegendem Ackerland wächst. Meist findet man diese Hanfsamen Sorten in Kaukasus bis nach China.

Helft uns wachsen und teilt!